Link verschicken   Drucken
 

Zum Fest eine Radtour durchs Dorf

Ganzlin, den 23.07.2018

Seit der jüngsten Fusion in den elf Dörfern, die jetzt zur Gemeinde Ganzlin zählen, sind die Dorffeste seltener aber größer geworden. Denn seitdem wandert der Veranstaltungsort durch die Mitgliedsdörfer. Längst hat deshalb beispielsweise Wendisch Priborn nicht jedes Jahr sein einst so attraktives Dorffest. Doch immerhin hat Ganzlin selbst als diesjähriger Veranstaltungsort von dort einige beliebte Programmelemente übernommen.

Keine Frage also deshalb, dass beim Dorffest ein Gottesdienst stattfand. Er konnte von Pastorin Frauke Wagner dank des strahlenden Sommerwetters unter freiem Himmel auf dem Ganzliner Dorfplatz gefeiert werden und sah als Teilnehmer sogar eine vom ehemaligen Bürgermeister Klaus Fengler angeführte Delegation aus Wendisch Priborn.

Danach machten sich Besucher per Fahrrad auf einen Rundkurs durch die Gemarkung. Bürgermeister Jens Tiemer strampelte voran, auf seinem Zweirad unterstützt durch einen Elektromotor.

 

Die Tour dauerte eine gute Stunde und führte durch das Gewerbegebiet, entlang der Kompostieranlage, durch den Gartenweg, die Röbeler Straße und letztlich vorbei am Neubau des Kindergartens zurück zum Festplatz.

„Der Kindergarten ist unser großer Stolz“, erklärte Bürgermeister Tiemer. Immerhin 1,5 Millionen Euro seien dort für die Betreuung von 42 Kindern investiert worden. „Der Kindergarten soll am 30. November eröffnet werden.“

Auf dem Dorfplatz hatten sich längst Fischverkäuferin, Flohmarktstand, Gulaschkanone, fliegender Händler und Getränkeausschank postiert. Wenig später baute die Ganzliner Feuerwehr auch noch eine attraktive Hüpfburg auf.

Außerdem lockte wie bei anderen Dorffesten der Wunderstand von Helga und Bernhard Topp (80). Dort warteten Lose und ein Glücksrad auf wagemutige Besucher. Oskar (6) hatte mit keinem seiner fünf Lose Glück, durfte sich aber mit einem Ball trösten. Louis (7) suchte sich als Gewinn für seine Lose eine Portion Zuckerwatte aus. Die Parchimer Eheleute Topp zählen seit Jahrzehnten bei ungezählten Dorffesten der Region zum Rahmenprogramm. Am kommenden Wochenende sind sie beim Sportfest in Nossentin zu finden.

Der Nachmittag beim Ganzliner Dorffest wurde musikalisch durch den Auftritt der SwingSide-Bigband aus Groß Laasch gestaltet und endete mit einer Kaffeetafel. Am Abend klang das Dorffest mit dem Wittstocker Diskjockey Siggi in der Ganzliner Gaststätte „Lokal 103“ an der gleichnamigen Bundesstraße mit sommerlichem Tanz aus.

– Quelle: https://www.svz.de/20503192 ©2018

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Zum Fest eine Radtour durchs Dorf