Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Erwachsenenkonzert (29.04.2010)

Lampenfieber vor dem großen Auftritt

Kreismusikschule lud am Freitag zum Erwachsenenkonzert nach Lübz ein

 

Am Freitagabend betraten 27 Frauen und Männer ein besonderes Podium, um beim diesjährigen Erwachsenenkonzert der Kreismusikschule Parchim/Lübz ihr Können auf einem Instrument oder beim Gesang vorzustellen. Für die Musiker und Sänger ist das eine gute Gelegenheit, auch als Ensemble in Erscheinung zu treten, meint Volker Schubert, stellvertretender Leiter der Kreismusikschule. „An unserer Musikschule lernen überwiegend Kinder. Sie geben regelmäßig Kostproben ihres Könnens in den beliebten Saalstunden. Seit Mitte der 90er-Jahre gibt es den Trend, dass Erwachsene ein Instrument spielen lernen oder bereits vorhandene Kenntnisse aus Kindertagen auffrischen wollen. Um ihnen auch eine Möglichkeit des Auftritts zu geben, haben wir vor sieben Jahren erstmals zu einem Erwachsenenkonzert eingeladen.“

 

Zunächst war das Publikum dieser Konzerte handverlesen und bestand ausschließlich aus Familienangehörigen oder engen Freunden. Die Erwachsenen – sie machen etwa 20 Prozent der Schüler an der Kreismusikschule Parchim/Lübz aus -  gehen oft nicht so unbefangen an einen Auftritt heran wie es die meisten Kinder tun, weiß Volker Schubert aus Erfahrung. „Aber Lampenfieber gehört nun mal dazu. Und das vergeht auch“, so der Musikpädagoge. Mittlerweile gesteht er den älteren Semestern ein sehr hohes Niveau und damit ein deutlich gewachsenes Selbstbewusstsein zu. Das sei auch durch das Mitwirken in Ensembles wie dem Musizierkreis für Erwachsene, der Big-Band oder dem Frauenchor gestärkt worden.

 

Die erwachsenen Musikschüler, die im Saal der Lübzer Grundschule in der Schützenstraße 35 aufgespielt haben, kommen aus dem gesamten Landkreis und üben unterschiedlichste Berufe aus. Annette Stohr, die seit Jahren Gesangsunterricht an der Kreismusikschule nimmt, arbeitet beispielsweise als Krankenschwester. Für sie und etliche andere ist das Musizieren eine Freizeitbeschäftigung von besonderem Stellenwert. Viele möchten, so Schubert, sich gern weiterentwickeln und verstehen das gemeinsame Musizieren bei einem solchen Konzert durchaus als Motivation. Wer sich selbst mit Musik befasst und Interesse hat, die „großen“ Musikschüler zu erleben, ist zum Erwachsenenkonzert herzlich eingeladen.

 

 

Barbara Arndt


Mehr über: Musikschule "Johann Matthias Sperger" des Landkreises Ludwigslust-Parchim

[Alle Schnappschüsse anzeigen]