Bundeswettbewerb in Essen (08.06.2009)

Mit 3. Preis Parchim würdig vertreten!

Vom 29.5. bis zum 4.6.09 trafen sich in Essen über 2300 musizierende Kinder und Jugendliche zum 46. Bundeswettbewerb Jugend musiziert. Die Schirmherrschaft über diesen großen musikalischen Wettbewerb in Trägerschaft des Deutschen Musikrates hatte Bundespräsident Horst Köhler übernommen. In 21 Sälen in 16 verschiedenen Spielstätten im Zentrum und am Rande von Essen fanden zeitgleich an 7 Tagen die Wertungsvorspiele statt. Ein Team von 150 Mitarbeitern stand für die Betreuung und organisatorische Durchführung vor Ort bereit. 31 verschiedene Jurys wurden aus Fachleuten aus allen Teilen Deutschlands gebildet, um die Teilnehmer in den verschiedenen musikalischen Kategorien bewerten und beraten zu können.

 

Unsere Schülerin Ulrike Wehrmeister traf in Ihrer Altersgruppe V in der Wertung Blockflöte auf 25 Mitstreiter, darunter ein weiterer Schüler aus Mecklenburg/Vorpommern (Schwerin). Neben Ulrikes Eltern waren ihre Begleiterin am Cembalo Elena Zuchtmann und ihr Lehrer Volker Schubert angereist. Das Vorspiel fand in der Alten Aula der Folkwang Hochschule in Essen Werden statt, wo ein interessiertes Fachpublikum aufmerksam lauschte. Das Beratungsgespräch mit den Juroren am Abend gab einige Impulse für die weitere Arbeit. Erst am nächsten Vormittag wurden dann im Organisationsbüro die Ergebnisse bekannt gemacht: 21 Punkte und damit ein 3. Preis!

 

Neben interessanten Wertungsvorspielen auch in anderen Fachrichtungen gab es Gelegenheit, die industriell und kulturell geprägte Gegend ein wenig zu erkunden. Nicht umsonst wurde Essen zur Kulturhauptstadt Europa 2010 gekürt. Der Wettbewerb stellte gleichzeitig eine Art Probelauf für viele Veranstaltungen im nächsten Jahr dar. Die Fotogalerie zeigt einige Eindrücke vom Wettbewerb und von der Stadt Essen mit ihrer Umgebung.


Mehr über: Musikschule "Johann Matthias Sperger" des Landkreises Ludwigslust-Parchim

 

[Alle Schnappschüsse anzeigen]