Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

SAMBAtucada beim "Danke-Tag" in Berlin (31.10.2008)


SAMBAtucada beim DANKE-Tag in Berlin


Am Freitag, dem 31.10.08, fand in Berlin, wie auch in anderen Großstädten Deutschlands, der DANKE-Tag statt. (www.berlin.danke-tag.de) Die Velotaxi GmbH Berlin rief auf, Spenden für das ambulante Kinderhospiz „BERLINER HERZ" zu sammeln. Diese Einrichtung unterstützt lebensbedrohlich erkrankte junge Menschen und deren Familien.

„Sei dankbar, sei herzlich, sei Berlin!" war das Motto des Tages. Die Gruppe „SAMBAtucada" der Kreismusikschule Parchim/Lübz (www.SAMBAtucada.de) wurde zum Brandenburger Tor eingeladen, um für diesen guten Zweck zu trommeln. Der Kontakt entstand vor einem Jahr, als die Sambistas am Reformationstag in Berlin weilten und vor dem Wahrzeichen Berlins spielten. Die Gruppe aus dem Landkreis Parchim wollte gern einen Beitrag leisten und das von den Passanten gegebene Geld für das „BERLINER Herz" spenden.

Mit einem Bus machten sich die Kinder und Jugendlichen in Begleitung einiger Eltern am frühen Morgen auf nach Berlin. Gegen 12.30 Uhr standen sie dann mit ihren Instrumenten vor dem Brandenburger Tor und begannen nach kurzen organisatorischen Absprachen eine mitreißende Samba zu spielen. Es war kalt aber zum Glück trocken und schnell blieben Passanten stehen und freuten sich über die brasilianischen Rhythmen. Das vor der Gruppe aufgestellte gelbe Körbchen wurde von vielen Zuhörern mit einer kleinen Spende nach und nach gefüllt. Rund zwei Stunden spielte SAMBAtucada auf dem Pariser Platz und dem Platz des 18. März. Eine Spende von 311,80 € kann an das Hospiz übergeben werden!

Nach dem Auftritt wurden alle Sambistas mit Velotaxis zum Bus gefahren und verbrachten zwei Stunden Freizeit am Potsdamer Platz. Als Dankeschön für das Engagement der Gruppe hatten die Organisatoren des Taxiunternehmens die Reederei Riedel gewinnen können, um 18 Uhr eine einstündige kostenlose Stadtkernfahrt auf der Spree für die Norddeutschen zu veranstalten. Berlin bei Nacht, mit seinen zahlreichen Brücken, historischen und neuzeitlich modernen Bauten zu sehen, war ein besonderes Erlebnis für alle Teilnehmer.

Im Anschluss daran wurde der nahe gelegene, gigantisch große Berliner Hauptbahnhof, der größte Umsteigebahnhof Europas, angesehen.

Auf dem Weg zum Bus kam die Gruppe am Reichstagsgebäude vorbei und stellte fest, dass - wie sonst üblich - keine lange Menschenschlange am Einlass stand. Spontan entschieden sich die Sambistas auch diese Attraktion Berlins in Augenschein zu nehmen und besuchten die futuristische Kuppel des Reichstages.

Gegen 22 Uhr traten dann alle die Heimreise an - ein erlebnisreicher Tag ging zu Ende.


Im Dezember wird an zwei Tagen (29. und 30.12.) traditionell der „Silvester-Workshop" für alle SAMBAtucada - Mitglieder in Lübz stattfinden, um mit neuen bzw. gefestigten Stücken in das Jahr 2009 zu starten und gemeinsam Spaß zu haben!


Text und Fotos von Gerlind Bensler


Mehr über: Musikschule "Johann Matthias Sperger" des Landkreises Ludwigslust-Parchim

[Alle Schnappschüsse anzeigen]