Link verschicken   Drucken
 

7. Musikalische Grenzgänge in Pampin (17.09.2016)

Der Wettstreit um den Pampiner Musikpreis lockte in diesem Jahr wieder eine ganze Reihe von jungen Künstlern der Musikschulen Prignitz und Ludwigslust-Parchim an die Landesgrenze nach Pampin. Im Kulturforum wurde ein sehr musikalischer und auch gemütlicher Nachmittag verbracht. Elena und Gregor Zuchtmann empfingen die Besucher mit schwungvoller Musik, Ehepaar Vogt hatte das Areal für die Gäste fein hergerichtet. Eine voll besetzte Kulturhalle bot den schönen Rahmen für das Preiskonzert mit vielen anrührenden Beiträgen. Schirmherr Reinhard Lippert aus Schwerin bedankte sich bei den Akteuren und allen Helfern sehr herzlich und überreichte gemeinsam mit Schulleiter Bernd Jagutzki Preise und Urkunden. Zum Abschluss des Tages ließen die Gewinner des 1. Pampiner Musikpreises (Paul Gerling, Violoncello) und des Publikumspreises (Frieda Spaethe und Johannes Grubba, Cello-Duo) noch einmal ihre Stücke erklingen.

 

Text: Volker Schubert

Fotos: Gerlind Bensler


Mehr über: Musikschule "Johann Matthias Sperger" des Landkreises Ludwigslust-Parchim

[alle Schnappschüsse anzeigen]